Fischerstechen - Regelwerk

 

1.   Die abgesteckte Kampfbahn darf nicht überfahren werden.


2.   Die zugeteilte Kampfbahn muss nach dem Wenden eingehalten werden.


3.   Die Kähne sollen möglichst schnell und gerade fahren.


4.   Die gekennzeichnete Fläche auf dem Stecherbrett darf nicht nach hinten übertreten werden.


5.   Die Stecherstangen sind ruhig zwischen Knie aufwärts! und Schulterhöhe zu halten. Stiche auf Knie oder Hals werden mit Strafpunkten bestraft.


6.   Jegliches Rühren oder Wegschleifen ist verboten. Beide Hände sind während des Kampfes unbedingt an der Stecherstange zu lassen. Die Jury ahndet dies mit Strafpunkten, bzw. Verwarnungen - siehe Punkt 10.


7.   Eine aufrechte Kampfhaltung (Neigungswinkel des Oberkörpers und des Oberschenkels dürfen maximal 45° sein) wird aus Sicherheitsgründen vorausgesetzt.


8.   Durch Ertönen der Glocke wird die Kampfzeit eingeleitet.


9.   Als Wettkampfbekleidung wird eine Baumwolloberbekleidung mit Arm (T-Shirt/Polo) vorgeschrieben. Der Stecher hat barfuß, ohne Handschuhe o.ä. anzutreten.


10.   Die Kampfzeit der Gruppenphase beträgt 7 Minuten. Der Sieger erhält 3 Punkte, sollte keiner der Kämpfer ins Wasser gefallen sein oder Strafpunkte erhalten haben, erhält jede Mannschaft 1 Punkt. Die beiden Gruppenersten der Gruppenphase (1.&2.) qualifizieren sich für die Endrunde am Sonntag um 13 Uhr.

Sonntags wir ein K.O. System bis zum Finale durchgeführt.

 


11.   Der Kampf ist entschieden, wenn ein Stecher ins Wasser fällt. Das Verlassen der Fläche auf dem Stecherbrett führt zu einer Verwarnung.


12.   Den Anweisungen des Kampfgerichts ist unbedingt Folge zu leisten. Es kann bei Nichteinhaltung der Spielregeln eine Verwarnung aussprechen. Zweimalige Verwarnung führt zur Disqualifikation.


13.   Die Entscheidungen des Kampfgerichts sind Tatsachenentscheidungen und somit unanfechtbar.


14.   Für Nichtschwimmer ist die Teilnahme nicht gestattet.


15.   Bei den Wettkämpfen bestehen die Mannschaften aus vier Ruderern und einem Stecher. Als Jugendliche gelten Personen bis zum 18. Lebensjahr. Die Ruderer müssen der jeweiligen Klasseneinteilung angehören.


16.   Das Fischerstechen ist ein Spiel, und so sollte es von allen Beteiligten betrachtet werden.

Nach dem Motto: Dabei sein ist alles!


17.   Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Ansprüche der Teilnahme untereinander oder gegen den Veranstalter sind ausdrücklich ausgeschlossen.


Wir wünschen allen Beteiligten viel Spaß.

gez. Der Vorstand

 


Bitte beachten sie auch unsere Kriterien.